Wlady/Joe mischen die Bezirksliga auf – Top-Debüt von Michel
18. September 2018 - Mannschaften, Spielberichte - Sebastian

Da zwei Mannschaften ihre Spiele verlegt hatten, gab es ein abgespecktes Programm. Die Erste verlor erneut, die Zweite bleibt ungeschlagen. Ohne Verlustpunkt sind (neben der Fünften, die erst einmal gespielt hat) Dritte und Senioren. Hier der Überblick:

Erste Mannschaft, Bezirksliga A: Am Freitagmorgen war die Welt für die Erste noch in Ordnung. Da stand die für dieses Spiel stärkstmögliche Aufstellung. Wenige Stunden später fehlte das obere Paarkreuz nach Absagen. So war ziemlich klar, dass gegen den TTC Heiligensee nichts zu holen sein wird. Vor diesem Hintergrund war das 4:9 völlig in Ordnung. Höhepunkt: Die Ersatzmänner Wlady und Joe spielten als Doppel 1 und gewannen. Zudem holte Wlady sein Einzel und Matthias gewann beide. Eins davon unter Anwendung der Zeitspielregel.

Zweite Mannschaft, Kreisliga D: Die Zweite fuhr wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein (das kann man wohl auch am zweiten Spieltag schon sagen): 9:5 bei Aufsteiger Borussia Spandau IV. Wolfgang, Ben und Marcel gewannen jeder zwei Einzel.

Dritte Mannschaft, 1. Kreisklasse D: Gegen den hocheingeschätzten Gegner ASV V gab es ein 8:3. Michel legte ein Top-Debüt hin, drei Einzelsiege. Marcel spielte nur zwei Einzel und holte beide. Insgesamt sind es nun vier Punkte aus zwei Spielen, besser geht’s nicht.

Vierte Mannschaft, 2. Kreisklasse D: ohne Spiel wegen Verlegung.

Fünfte Mannschaft, 2. Kreisklasse E: ohne Spiel wegen Verlegung.

Sechste Mannschaft, 3. Kreisklasse E: Die Sechste ging als Favorit in die Partie beim TSV Tempelhof-Mariendorf III, führte auch 7:4, musste sich aber mit einem Unentschieden zufrieden geben. Sascha machte drei Punkte und gewann das Doppel mit Frank von H.

Siebte Mannschaft, 3. Kreisklasse D: Wie zu erwarten, gab es bei der Neunten der Füchse Berlin nichts zu ernten. 0:8, lediglich zwei Sätze gewonnen. Da kann es nur besser werden…

Senioren 40, 4. Klasse B: Gegen Tus Lichterfelde ließen unsere Oldies nichts anbrennen und siegten 7:0.