Vereinsmeister: Lino/Ben und Lino
11. April 2019 - Veranstaltungen, Vereinsleben - Sebastian

Im März fanden die Vereinsmeisterschaften statt. Erst im Doppel, fünf Tage später im Einzel. Hier die Berichte von Lino:

Doppel:
Am Dienstag den 19.03.2018 gingen zwölf Doppelteams an den Start.  Gespielt wurde in vier Dreiergruppen. Aus diesen Gruppen gingen die Teams Detlef/Matthias, das Jugendteam Janik/Johann, Wlady/Peter G., Sascha/Michel, Lino/Ben, Micha B./Andreas, Till/Jo und Dimitry/Willi als Viertelfinalisten hervor.

Dort konnten sich die Sascha/Michel, Detlef/Matthias, Wlady/Peter und Lino/Ben durchsetzen. Das Halbfinale zwischen Detlef/Matthias und Wlady/Peter G. sollte spannend werden, nach langem Schlagabtausch setzten sich Detlef/Matthias mit 3:2 durch. Das andere Halbfinale gestaltete sich einseitiger. Lino/Ben setzen sich mit 3:0 durch.

Finalzeit in der Nehringstraße 8. Die ersten beiden Sätze spielten Lino/Ben sehr druckvoll nach vorne und konnte so das Duo Matthias/Detlef nach hinten drängen. Die Taktik ging auf. War der erste Satz noch eher glücklich, hieß es nach dem zweiten Satz verdientermaßen 2:0. Auch im dritten Satz sah es lange nach einem Satzgewinn von Lino/Ben aus. Doch besonders Matthias wollte dies nicht akzeptieren und versuchte offensiver zu agieren. Lino/Ben schienen überrascht und so hieß es 1:2 aus Sicht von Matthias/Detlef. Doch von dem Satzverlust ließen sich Lino/Ben nicht beirren und spielten im vierten Satz ihr druckvolles Spiel bis zum Ende durch und ließen nichts mehr anbrennen. Somit heißen die Vereinsmeister 2019 im Doppel Ben und Lino.

Einzel:
Am Sonntag den 24.03.2019 fand die Vereinsmeisterschaft im Einzel statt. Zwölf Spieler erschienen an diesen Tag. Gespielt wurde wie im Doppel jeweils in vier Dreiergruppen.
Gruppenköpfe waren neben den amtierenden Vereinsmeister Lino, Micha B., Detlef und Sascha (nach der aktuellen Rangliste). Das Viertelfinale ergab dann folgende Spielpaarungen. Michel gegen Frank L., Lino gegen Wlady, Micha B. gegen Sascha und Detlef gegen Dimitry.
Die „favorisierten“ Spieler setzen sich alle durch, so dass sich im Halbfinale folgende Paarungen ergaben: Michel spielte gegen Lino und Micha gegen Detlef. Micha, an diesen Tag sehr gut drauf, setzte sich gegen Detlef mit 3:1 durch. Auch Lino konnte sich nach Startschwierigkeiten (3:11 im ersten Satz) am Ende mit 3:1 durchsetzen.
Unter den Blicken der anderen Spieler und auch Zuschauern sollte es zum Finale kommen. Den ersten Satz entschied Lino für sich. Im zweiten Satz bestätigte Micha seine gute Form und konnte sich in der Satzverlängerung durchsetzen. Der dritte Satz ging wieder an Lino.
Im vierten Satz attackierte Micha viele Bälle und konnte so Druck nach vorne erzeugen. Plötzlich stand es 10:6 und der entscheidende fünfte Satz lag in der Luft.
Lino wollte das verhindern und erhöhte das Risiko. 7:10, 8:10, 9:10, 10:10, die Risikobereitschaft zahlte sich aus Lino war wieder im Satz. Beide Spieler wollten nun den Satz für sich entscheiden und es folgten zwei intensive Ballwechsel, welche Lino für sich entscheiden konnte. 12:10 und folglich das 3:1 für Lino gegen einen stark aufspielenden Micha. Lino krönt sich somit nach 2017 und 2018 auch zum Vereinsmeister 2019.
Anschließend gab es noch ein nettes Zusammensein bei Kaffee und Kuchen. Ein besonderes Dankeschön geht hierbei an Klaus und Michel, die das organisiert haben und auch an alle Mitglieder die etwas zu Essen oder Trinken beigesteuert haben. In Zukunft würden wir uns freuen, wenn dieses den Vereinsgeist stärkende Zusammensein bei jeden vereinsinternen Turnier stattfindet.

Von links: Michel, Micha B., Lino, Detlef