Doppeltitel geht an Martin/Sebastian
15. Februar 2017 - Veranstaltungen, Vereinsleben - Sebastian

Schlag auf Schlag ging es weiter: Nach Rangliste und Einzelmeisterschaft stand nun das dritte Turnier innerhalb von fünf Tagen an – die Doppelmeisterschaft. Elf Duos waren am Start. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen und einer Dreiergruppe. Jeweils der Letzte schied aus.

Überraschend gewannen Wladi/Frank H. ihre Gruppe mit drei glatten 3:0-Siegen vor Martin/Sebastian. In der schwersten Gruppe hatten am Ende drei Doppel je 2:1-Siege: Vorn landeten aufgrund des besten Satzverhältnisses Lino/Ben vor den Titelverteidigern Matthias/Detlef und Wolfgang/Noah. Das Damen-Duo Tessy/Elena aus der Sechsten gewann zwar kein Spiel, holte aber zwei Sätze und hielt vor allem gegen Matthias/Detlef sehr gut mit. In der Dreiergruppe ließen Leo/Patrick nichts anbrennen.

Da beide in der Gruppe gepatzt hatten, trafen Matthias/Detlef und Martin/Sebastian schon im Viertelfinale aufeinander. Die Sieger des Vorjahres mussten sich im internen Erste-Mannschaft-Duell mit 1:3 geschlagen geben. Die anderen Partien waren klare Sachen: Patrick/Leo (gegen Joe/Saeed), Lino/Ben (gegen Peter G./Klaus) und Wolfgang/Noah (gegen Wladi/Frank H.) siegten 3:0. Im Halbfinale setzten sich Lino/Ben mit 3:1 gegen Wolfgang/Noah und Martin/Sebastian ebenfalls in vier Sätzen gegen Leo/Patrick durch.

Damit kam es zum Endspiel Erste Mannschaft gegen Zweite Mannschaft. Hier erwischten Lino/Ben den besseren Start und gewannen den ersten Satz 11:7. Danach kippte die Partie und Martin/Sebastian holten sich – trotz oder wegen charmanter Zwischenrufe von außen wie „die alten Männer sind aufgewacht“ – die drei nächsten Sätze deutlich.