Auf und ab bei der Siebten
5. Dezember 2019 - Allgemein - Sebastian

Harry hat die letzten Spiele der siebten Mannschaft zusammengefasst. Hier sind seine Berichte:

1.12., Heimspiel gegen Spandauer TTC V:

Wir mussten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um den Anschluss zum Klassenerhalt nicht zu verlieren. Wir spielten mit Janik, Frank S., Johann W. und Harry, der STTC spielte ohne seinen Besten.

Nach den Doppeln (Frank S./Harry wieder mal 3:2, Janik/Johann W. 3:1) führten wir 2:0. Die Einzel: Janik gegen Piotrowski 3:1, ich 1:3 gegen Neumann, Frank 2:3 gegen Plocharczik, Johann 0:3 gegen Nieber, Jetzt 3:3.

Leider verlor Janik auch gegen Neumann, diesmal 0:3,ich 3:0 gegen Piotrowski, Frank 3:0 gegen Nieber und Johann nach konzentriertem Spiel 3:1 gegen Plocharczik, wir führen jetzt 6:4

Frank hatte auch gegen Neumann keine Chance, 0:3, Janik sicher 3:0 gegen Nieber, euer Autor diesmal 3:2 gegen Plocharczik, das erste Mal im fünften gewonnen (nach 8 Niederlagen). Endstand 8:5.

22.11., Auswärtsspiel beim Lichtenrader SC V:

Wir spielten mit Janik, Frank S., Thomas  und Harry, es sollte spannend werden.

Die Doppel: Janik/Thomas leider 0:3, Frank/Harry mit 3:2, meine Aufschläge beim 9:9 im Endscheidungssatz führten zu unserem Lieblings-Ergebnis.

Zu den Einzeln: Janik hatte wenig Mühe mit Fundeis 3:0, ich leider gegen Wellhäußer 1:3, Frank S. gegen Thiburra 2:3 und Thomas gegen Schultze 0:3, Zwischenstand 2:4 gegen uns.

Janik verlor im 5. Satz 12:14, Harry gewann 3:0 gegen Fundeis, Thomas 0:3 gegen Thiburra, Frank gewann 3:0 gegen Schultz, leider lagen wir immer noch mit 4:6 zurück,

in der letzten Runde musste die Endscheidung fallen. Janik schlug Thiburra 3:1 im letzten Satz zu 1, Thomas verlor gegen Wellhäußer 0:3,sollten wir noch die Punkteteilung schaffen? Frank gewann recht sicher gegen Fundeis,

leider verlor ich nach Gewinn des ersten Satzes den Spielfaden, ich verlor gegen Schultz die nächsten Sätze. Endstand 6:8, eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen.

17.11., Heimspiel gegen TSV Tempelhof-Mariendorf III:

Im Heimspiel hatten wir gegen Tabellenführer Tempelhof-Mariendorf, auch spielerisch, keine Chance. Das Ergebnis 1:8, 5:25 war deutlich, nur Frank Sachse rettete uns vor der Zu-Null-Pleite.

06.11., Auswärtsspiel beim TTC Neukölln VII:

Der Vergleich mit TTC Neukölln wurde trotz Hilfe aus der 6. mit 3:8, 19:28 verloren.

27.10., Heimspiel gegen Füchse Berlin X:

Das Heimspiel gegen Füchse lief leider sehr unglücklich für uns. Trotz heftiger Gegenwehr konnten wir von 5 Spielen über 5 Sätze nur eins gewinnen, am Ende verloren wir 2:8, 17:26.

Fazit:

Nach der Vorrunde stehen wir leider mit einem Punkt Rückstand zum rettenden Ufer auf einem Abstiegsplatz. In der Rückrunde werden die ersten Spiele die Vorentscheidung bringen.



Kategorien

Allgemein

Archiv

2020 2019 2018 2017 2016 2015